Schutz und Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Für den Schutz und die Sicherheit von Eigentum und Werten sorgt im Bergischen Land die Wach- und Schließgesellschaft.

Grundsätzlich sind drei Ebenen zum Schutz des Eigentums wichtig. Zuallererst steht die Abschreckung.
Einbrechern muss von Anfang an signalisiert werden, dass sich der Versuch des Einbruchs nicht lohnt. Denn schon wenn es zum Einbruchsversuch kommt, entsteht bei Immobilienbesitzern natürlich subjektiv ein Gefühl der Unsicherheit. Es haben sich Personen an ihrem Eigentum vergriffen – im Idealfall erfolglos, aber immerhin ist jemand bspw. in den Garten eingedrungen oder hat Gewohnheiten ausspioniert.


“Geeignete Maßnahmen können sollten schon im Vorfeld signalisieren: Einbruch lohnt nicht!”

Bernd Herkströter, Wach- und Schließgesellschaft Wuppertal

Im nächsten Schritt sollte ein Einbruch natürlich wesentlich erschwert werden. Neben selbstverständlichen Maßnahmen wie dem Verschließen von Fenstern helfen hier einbruchsichere Zugänge. Auch können elektronische Hilfsmittel wie Bewegungsmelder oder Fenster-Sensoren helfen. Und damit wird auch schon die dritte Schutz-Ebene angesprochen, die Einbruchmeldung.


Die Einbruchmeldung sollte technisch verlässlich und professionell von einem Dienstleister 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag entgegengenommen werden. Entsprechende Alarmempfangszentralen sind DIN- und VdS zertifiziert. Überzeugen Sie sich bei Ihrem Anbieter, wo im Alarmfall konkret die Meldung eintrifft und ob Interventionskonzepte vorhanden sind. Dazu gehört auch bei Bedarf die unverzügliche Meldung an die Polizei oder je nach Meldelage die Alarmierung von Feuerwehr oder einem Arzt.

Die professionellen Sicherheitskonzepte der Wach- und Schließgesellschaft überlassen nichts dem Zufall und folgen eindeutig definierten Prozessen.

Unsere Hauptverwaltung

Wach- und Schließgesellschaft Wuppertal
Deutscher Ring 88
42327 Wuppertal

Tel.: (0202) 27457-0
Fax: (0202) 27457-47
» E-Mail schreiben