Digitalisierung – Fluch und/oder Segen?!

Berlin, 28.11.2019 – Aus gegebenem Anlass weist der Vorsitzende des Bundesverbandes Mittelständischer Werte-Logistiker Bernd Herkströter auf die Gefahren der Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Bargeldlogistik in Deutschland hin. „Seit gestern berichten euopaweit verschiedene Medien über die Auswirkungen einer Cyber-Attacke auf eines der weltweit größten Geld- und Wertdienstleistungsunternehmen.“

In der Folge dieses Angriffs steige die Nachfrage an Ersatzdienstleistungen durch den deutschen Mittelstand in der Geld- und Wertdienstleisterbranche.

Es handele sich um Auftraggeber der deutsche Tochter eines spanischen Mutterkonzerns. „Wir mittelständische Dienstleister in der Kritischen Infrastruktur der Bargeldlogistik schauen mit großem Interesse auf das gestrige Ereignis, denn schließlich kann im Zeitalter der Digitalisierung jeder von einer solchen Attacke getroffen werden“, so Herkströter weiter. Politik, Behörden und Wirtschaft seien gut beraten, diesen Angriff im Lichte aktueller Diskussionen über die Abschaffung des Bargeldes sowie des Konsolidierungsprozesses in der Deutschen Geld- und Wertdienstleisterstruktur neu zu bewerten.

„Nur Bargeld sichert die Souveränität des Handelns und die Anonymität unserer Bürger.“ Zudem beschleunige der dramatische Konsolidierungsprozess in der Schlüsselbranche der deutschen Bargeldlogistik durch Auftreten und Marktverhalten zweier Töchter ausländischer Konzerne die – noch – in Europa einzigartige deutsche Geld- und Wertdienstleisterstruktur. „Noch kann der Mittelstand in Fällen wie diesem oder wie 2006 im Zuge der Heros-Krise als Redundanz einspringen“, warnt Bernd Herkströter. Abschließend fordert der BMWL Vorsitzende, „dass Verantwortliche aus Politik und Behörden die Monopolisierungstendenzen im Bereich der deutschen Geld- und Wertdienstleisterstruktur mit Blick auf die daraus folgenden Abhängigkeiten sowie potenzielle Gefahren für die Sicherheit und Ordnung in Deutschland neu bewerten müssen“. Der BMWL vertrete die europaweit einzigartige, deutsche mittelständische und belastbare Geld- und Wertdienstleisterstruktur und stehe als Mittelstand für das Bargeld ein!

Unsere Hauptverwaltung

Wach- und Schließgesellschaft Wuppertal
Deutscher Ring 88
42327 Wuppertal

Tel.: (0202) 27457-0
Fax: (0202) 27457-47
» E-Mail schreiben

BMWL wählt einen neuen Vorstand

06. Februar 2020

BMWL wählt einen neuen Vorstand


Berlin, 06.02.2020 – Am 5. Februar fand die Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbandes Mittelständischer Werte-Logistiker BMWL in Langen bei Frankfurt statt. Knapp 50 Vertreterinnen…
MEHR DAZU
CashCon 2020

03. Februar 2020

CashCon 2020 – oder: BMWL am Puls des Bargeldes


Berlin, 03.02.2020 – Erfreut war Bernd Herkströter über die vielen positiven Statements zum Fortbestand des Bargelds auf der diesjährigen CashCon 2020 in…
MEHR DAZU

28. November 2019

Digitalisierung – Fluch und/oder Segen?!


Berlin, 28.11.2019 – Aus gegebenem Anlass weist der Vorsitzende des Bundesverbandes Mittelständischer Werte-Logistiker Bernd Herkströter auf die Gefahren der Digitalisierung…
MEHR DAZU